WLAN-Drucker: Mobil in die Zukunft

Informationen über Wlan Drucker

Wer kennt es nicht – ein überfüllter Schreibtisch, hervorquellende Kabel und keinen Platz mehr, um vernünftig zu arbeiten. Dies alles gehört nun der Vergangenheit an. Mit der Entwicklung von WLAN-Druckern folgen nun auch die Hersteller dem Trend zu mehr Flexibilität, der schon lange bei Telefonen oder bei der Bereitstellung des Internets zum Standard geworden ist.

Netzwerkeinbindung

Als WLAN-Drucker bezeichnet man dabei ein Druck- oder Multifunktionsgerät, das über einen Router auf ein WLAN-Netz zugreifen kann. Dadurch können sich alle im Netz befindlichen Computer mit dem Drucker verbinden, um Druckaufträge zu schicken, oder Scans zu empfangen. WLAN-Drucker können daher sowohl in modernen Großraumbüros, als auch zu Hause zu rein privaten Zwecken eingesetzt werden.


Standort & Mobilität

Dabei hat ein WLAN-Drucker jedoch mehr Vorteile, als lediglich das fehlende Kabel. Dank seiner enormen Flexibilität ist er standortungebunden. Er kann im Keller, in einem anderen Raum oder in einem eigens dafür hergerichteten kleinen Büro platziert werden. Somit kann man störende Druckgeräusche vom Arbeitsplatz oder von privaten Räumen fernhalten. Der größte Vorteil eines WLAN-Druckers ist unterdessen jedoch der Datentransport zum Drucker. Bisher mussten die auszudruckenden Daten per Kabel, oder per USB-Stick in den Drucker eingespeist werden. Dank der Anbindung des Druckers an ein WLAN-Netz kann nun auch der Datentransfer ohne Zwischenstation direkt in den Drucker eingeleitet werden. So kann von überall auf den Drucker zugegriffen werden.

Router notwendig

Jedoch hat auch ein WLAN-Drucker nicht nur Vorteile. Da sich der Drucker in ein WLAN-Netz einwählen muss, ist ein Router erforderlich. Zudem muss der Drucker die ganze Zeit über im Standby-Modus bleiben um ansprechbar zu sein, was den Stromverbrauch potentiell deutlich erhöhen kann.